Hiërarchie


Hiërarchie

Hiërarchīe (grch.), eigentlich Herrschaft der Heiligen, dann Priesterherrschaft, Rangordnung des Priesterstandes. Die H. gelangte in der christl. Kirche erst seit dem 2. Jahrh. zur Ausbildung, wo sich als Fortsetzung des alttestamentlichen ein christl. Priesterstand, der Klerus, im Unterschied vom christl. Volk, den Laien, entwickelte. Seit Mitte des 2. Jahrh. erhob sich über die andern Mitglieder des Klerus der Bischof als monarchisches Haupt der Gemeinde, als Priester jedoch den Presbytern und Diakonen durch dieselbe Weihe gleichgestellt. Seit dem 4. Jahrh. schied sich aber von dem niedern ein höherer Klerus, der sich wieder in Bischöfe, Metropoliten und Patriarchen teilte. Letztere blieben in der morgenländ. Kirche ihrer Macht nach gleich; im Abendlande, mit dem einzigen Patriarchen in Rom, entwickelte sich die H. zur Monarchie. Papst, Patriarchen und Primaten, Erzbischöfe oder Metropoliten, Bischöfe haben nach älterer Theorie allein, aber auch alle das Kirchenregiment (potestas jurisdictiōnis); die Priestergewalt (potestas ordĭnis) haben sie zum Teil auf Presbyter und Diakonen übertragen, die dadurch als höherer Stand (ordĭnes majōres) von den Kirchendienern (ordĭnes minōres) verschieden sind. Der Gleichstellung des höhern Klerus (Episkopalsystem, s.d.) tritt das Kurialsystem mit der potestas jurisdictionis des Papstes, als Universalbischofs, allein entgegen, welches von Gregor VII. und seinen Nachfolgern ausgebildet und auf dem Vatikanischen Konzil (1870) zum Dogma erhoben wurde. Der Protestantismus hob die Grundlage der H. auf. In der Anglikan. Kirche hat sich die Idee vom Bischof als göttlich eingesetzten Nachfolger der Apostel erhalten.


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hierarchie — Hierarchie …   Deutsch Wörterbuch

  • HIÉRARCHIE — Observables dans toute société, archaïque ou moderne, totale – la société française, par exemple – ou partielle – le salon de Mme Verdurin –, les phénomènes de hiérarchisation sociale sont familiers et omniprésents. Dans toute société, les agents …   Encyclopédie Universelle

  • Hierarchie — Hiérarchie Le concept de hiérarchie tiré des vocables grec hieros (« sacré ») et archos (« commandement », ou « ce qui est premier ») s applique à plusieurs domaines, physiques ou moraux. Sommaire 1 Histoire et… …   Wikipédia en Français

  • *hiérarchie — ● hiérarchie nom féminin (latin ecclésiastique hierarchia, du grec hierarkhia, de hieros, sacré, et arkhein, commander) Classification dans laquelle les termes classés sont dans une relation de subordination, chaque terme dépendant du précédent… …   Encyclopédie Universelle

  • hierarchie — HIERARCHIE. s. f. (L H s aspire. Quelques uns prononcent comme s il s escrivoit Gerarchie.) L Ordre & la subordination des differents choeurs des Anges, ou des divers degrez de l Estat Ecclesiastique. La hierarchie celeste. la hierarchie des… …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Hierarchie — Hierarchie, Priesterherrschaft, findet man schon bei den alten Aegyptern und Juden. Sie war die höchste Macht neben oder über der weltlichen, da die Priester nicht nur im Besitze der Religionsgeheimnisse, sondern auch der Wissenschaften waren und …   Damen Conversations Lexikon

  • Hierarchie — Sf Rangordnung erw. fach. (17. Jh., Form 18. Jh.) Entlehnung. Zunächst in lateinischer Form entlehnt aus kirchen l. hierarchia innerlich festbestimmte Rangordnung (der Weihen, der Amtsgewalt) , dieses aus nicht klassischem gr. hierarchía Amt des… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Hierarchie — (v. gr., d.i. heilige Herrschaft), 1) eigentlich die Würde u. Amtsgewalt des Oberpriesters; dann 2) die Gesammtheit der Priester, als der von Gott eingesetzten Verwalter der Heiligthümer, z.B. die Herrschaft, welche Priester in Ägypten u. bei den …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hiërarchīe — (griech., »Herrschaft der Heiligen«), im allgemeinen soviel wie Priesterherrschaft, so daß man mit Bezug auf fast alle einigermaßen entwickelten Religionen von H. reden könnte. Eine eigentliche H. hat sich nur in der römisch katholischen Kirche… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hierarchie — Hierarchie, griech., heilige Herrschaft, fällt ihrer Idee nach mit der Theokratie, Gottesherrschaft, zusammen, die sich historisch beim Volke Israel am vollkommensten ausbildete, als Priesterherrschaft bei den alten Aegyptern den Staat… …   Herders Conversations-Lexikon